Die Monatsübung am 16.07. beinhaltete Themen rund um wasserführende Armaturen.

Übungsleiter HBM Ronald Friedl und HBM Matthias Kieslinger setzten zwei Übungsschwerpunkte:

Ein Thema war die Wasserversorgung durch Güllefässer. Diese Möglichkeit stellt eine schlagkräftige Lösung gerade bei Wassermangel bei Einsätzen in abgelegenen Regionen dar. Es wurden die neu angeschafften Übergangsstücke getestet, mit Hilfe derer mit dem TLF direkt vom Güllefaß angesaugt werden kann.

Zudem wurde noch die Handhabung des Einsatzes von Schaummittel und Pistolenstrahlrohr geübt. Vorteil bei dieser Variante gegenüber dem Schaumrohr ist die wesentlich größere Wurfweite.

An der Übung nahmen 28 Kameraden teil.